»  Sup­port  »  Fern­war­tung
  »  Sup­port  »  Fern­war­tung

Fern­war­tung

Fernwartung, so lassen sich oftmals kleinere Störungen schon aus der Ferne beheben.

Mit Hilfe der Fernwartung können unsere Supporter, nach Erteilung Ihrer Zustimmung, den Bildschirminhalt Ihres Computers sehen und erhalten die Möglichkeit zur gemeinsamen Fernsteuerung.

Ihre Vor­tei­le

  • Schnel­le tech­ni­sche Unter­stüt­zung, Pro­blem­fin­dung und Behe­bung
  • Redu­zie­rung Ihrer Betriebs­kos­ten
  • Aus­fall­zei­ten Ihrer Sys­te­me wer­den deut­lich mini­miert
  • Ein­spie­len von Updates für Hard- und Soft­ware ohne Tech­ni­ker­be­such
  • Ver­bin­dung über gesi­cher­te Ser­ver, Sicher­heit für Ihre Daten

Bedie­nungs­an­lei­tung

  1. Sie kli­cken auf den DOWN­LOAD Link für Win­dows oder Mac. Dadurch laden Sie die TeamViewerQS_de.exe für Win­dows oder die Team​View​erQS​.zip her­un­ter.
  2. Nun müs­sen Sie die her­un­ter­ge­la­de­ne Datei dop­pelt ankli­cken. Es öff­net sich ein neu­es Fens­ter auf Ihrem Bild­schirm, in dem gefragt wird, ob Sie die Datei aus­füh­ren wol­len. Dies bestä­ti­gen Sie, indem Sie die Schalt­flä­che “Aus­füh­ren” ankli­cken.
  3. Sie müs­sen jetzt den Haf­tungs­aus­schluss “Anneh­men”. (Sie kön­nen sich den Haf­tungs­aus­schluss schon im Vor­feld durch­le­sen, er ist direkt unter die­ser Bedie­nungs­an­lei­tung abge­bil­det.) Es öff­net sich wie­der­um ein neu­es Fens­ter.
  4. Im neu­en Fens­ter sehen Sie im lin­ken Bereich “Ihre ID” und im rech­ten Bereich “Kenn­wort”. Die­se bei­den Daten geben Sie unse­rem Sup­por­ter durch und nun kann er auf Ihre EDV zugrei­fen.

Bevor Sie die Soft­ware nach dem Down­load akti­vie­ren kön­nen müs­sen Sie fol­gen­den Haf­tungs­aus­schluss akzep­tie­ren:

1.1 Die Fern­war­tung erfolgt auf aus­drück­li­chen Wunsch des Kun­den. Es gel­ten die fol­gen­den Haf­tungs­be­din­gun­gen:

1.2 Haf­tungs­aus­schluss: Die Office Hoch 5 GmbH betreibt die Fern­war­tung unter dem Gesichts­punkt der höchst­mög­li­chen Sorg­falt und Ver­füg­bar­keit. Für ein­tre­ten­de Schä­den haf­tet die Office Hoch 5 GmbH nur inso­weit, als ihr bzw. ihren Erfül­lungs­ge­hil­fen Vor­satz oder gro­be Fahr­läs­sig­keit zur Last gelegt wer­den kann.

1.3 Daten­ver­lust: Für die Siche­rung von Daten­be­stän­den ist der Kun­de selbst ver­ant­wort­lich. Eine Haf­tung für den Ver­lust von Daten ist aus­ge­schlos­sen, sofern der Ver­lust nicht durch vor­sätz­li­ches oder grob fahr­läs­si­ges Han­deln von der Office Hoch 5 GmbH ver­ur­sacht wur­de. Etwai­ge Scha­dens­er­satz­an­sprü­che sind auf den­je­ni­gen Auf­wand begrenzt, der bei ord­nungs­ge­mä­ßer Daten­si­che­rung für die Wie­der­her­stel­lung der Daten erfor­der­lich ist.

1.4 Gel­tung der All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen: Soweit die vor­ste­hen­den Rege­lun­gen nicht abschlie­ßend sind, fin­den die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen der Office Hoch 5 GmbH Anwen­dung