WAS SIND MANA­GED PRINT SER­VICES?

Die Bereit­stel­lung, War­tung und Instand­hal­tung einer Flot­te von Dru­ckern und digi­ta­len Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­ten in der Geschäfts­welt hat sich mitt­ler­wei­le zu einem eta­blier­ten Ser­vice­mo­dell ent­wi­ckelt, das all­ge­mein als Mana­ged Print Ser­vices oder MPS bekannt ist.

MPS Mana­ged Print Ser­vices

Ihr Nut­zen mit MPS – Mana­ged Print Ser­vices von OH5

Opti­mier­te Druck­pro­zes­se wer­den durch MPS – Mana­ged Print Ser­vices, wie das von OH5, trans­pa­rent und zei­gen die Druck-Infra­struk­tur und deren Gesamt­kos­ten in einem Unter­neh­men. Deren Kos­ten kön­nen sich um bis zu 30 Pro­zent redu­zie­ren. Der Ein­satz zusätz­li­cher Soft­ware in einer bereits opti­mier­ten Sys­tem­land­schaft ermög­licht wei­te­re Effi­zi­enz­ge­win­ne im Bereich des Doku­men­ten­ma­nage­ments. Die­se rei­chen von ver­ein­fach­ten oder auto­ma­ti­sier­ten, digi­ta­len Doku­men­ten­pro­zes­sen, über elek­tro­ni­sche Archi­vie­rung, bis zur kom­plet­ten Auto­ma­ti­sie­rung von Geschäfts­pro­zes­sen.

Stu­di­en zufol­ge, geben die Unter­neh­men in Deutsch­land, je nach Bran­che, zwi­schen drei und sechs Pro­zent ihres Umsat­zes – das sind immer­hin zir­ka 34 Mil­li­ar­den Euro jähr­lich – für das Dru­cken und Kopie­ren von Unter­la­gen aus.

Zir­ka 70% der Unter­neh­men kön­nen weder die Druck­kos­ten noch das Druck­vo­lu­men bestim­men. Im Nor­mal­fall betra­gen die rei­nen Hard­ware­kos­ten, also für die Maschi­nen selbst, nur rund 5 bis 20 Pro­zent der Gesamt­kos­ten. Die rest­li­chen 80 bis 95 Pro­zent tei­len sich in direk­te anwen­dungs­be­zo­ge­ne Ver­brauchs­kos­ten und indi­rek­te Kos­ten auf.

Die direk­ten Kos­ten bestehen aus den Ver­brauchs­ma­te­ria­li­en wie Toner und Tin­te, sowie Papier oder Ener­gie, etc.

Die indi­rek­ten Kos­ten, zir­ka 50% der Gesamt­kos­ten, ent­ste­hen durch Instand­hal­tung, Logis­tik, Admi­nis­tra­ti­on, Schu­lung der Mit­ar­bei­ter, War­tung und so wei­ter. Unnö­tig hohe indi­rek­te Kos­ten ent­ste­hen häu­fig durch eine hete­ro­ge­ne Gerä­te­struk­tur. Dadurch erhöht sich der Auf­wand noch­mals deut­lich durch inef­fi­zi­en­ten Sup­port, schlech­te Ein­kaufs­kon­di­tio­nen, dezen­tra­len Ein­kauf, unko­or­di­nier­tes Ver­brauchs­ma­te­ri­al-Manage­ment, hohen admi­nis­tra­ti­ven Auf­wand oder über­durch­schnitt­lich vie­le Stö­run­gen durch ver­al­te­te Sys­te­me.

OH5-MPS setzt bei der Druck-/Ko­pie-Infra­struk­tur an, opti­miert die Druck- und Admi­nis­tra­ti­ons­pro­zes­se und macht die Gesamt­kos­ten trans­pa­rent.

Hier geht es zur OH5 MPS-Fleet­ma­nage­ment­sei­te. (LINK)

Wenn Sie mehr erfah­ren möch­ten, rufen Sie ein­fach mal unter 05 11 / 69 60 30 0 an oder schrei­ben Sie gern eine Email an info(at)oh5.de!