Öko­lo­gi­sche Aspek­te

WENN ES UM DIE NATUR GEHT, IST UNS KEIN ANSPRUCH ZU HOCH

Öko­lo­gi­sche Aspek­te – ein Sor­ti­ment für mehr Nach­hal­tig­keit

Nach­hal­tig­keit ist eine der gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit. Selbst­ver­ständ­lich, dass wir uns als Händ­ler in einer Vor­rei­ter­rol­le sehen, wenn es um umwelt­freund­li­chen Büro­be­darf geht. Möch­ten auch Sie die Welt ein Stück grü­ner machen, dann ach­ten Sie bei Ihrem Ein­kauf auf öko­lo­gi­sche Aspek­te, wie den ÖKO-Tipp und bekann­te Umwelt­sie­gel, wie z.B. den blau­en Engel oder das EU-Umwelt­zei­chen.

In unse­rem Kata­log und auch im Online­shop erken­nen Sie die­se Pro­duk­te sofort an dem “Öko Tipp” Zei­chen.

oekologische-aspekte-durch-photovoltaik-solaranlage

Wir gehen mit unse­rer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge mit guten Bei­spiel vor­an. Wenn Sie mehr dar­über erfah­ren möch­ten, schau­en Sie doch ein­fach mal auf unse­rer Anla­gen­sei­te vor­bei!

oh5-gebaeude-photovoltaik-anlage-logo-viele-fenster-graues-haus-blauer-himmel-oekologische-aspekte

Öko Arti­kel

Office Hoch 5 bie­tet Ihnen eine viel­fäl­ti­ge Aus­wahl an umwelt­freund­li­chen Alter­na­ti­ven rund um Ihr Büro, vom täg­li­chen Schreib­be­darf, über tech­ni­sche Pro­duk­te bis hin zum Hygie­ne­be­darf. Mehr erfah­ren Sie hier.

ECF

Die­se Papie­re bestehen aus Zell­stoff, der ohne Ver­wen­dung von Ele­men­tar­chlor gebleicht wur­de. Chlor­ver­bin­dun­gen sind jedoch zuläs­sig.

TCF

Kenn­zeich­nung von umwelt­ver­träg­li­chem Papier, das zu 100% aus chlor­frei gebleich­tem Zell­stoff besteht. Durch die Blei­chung mit Sauer­stoff oder Was­ser­stoff­per­oxid ist das Papier abso­lut umwelt­ver­träg­lich.

DER BLAUE ENGEL

Der Blaue Engel wur­de 1978 auf Initia­ti­ve des deut­schen Innen­mi­nis­ters ins Leben geru­fen und ist seit­dem ein markt­kon­for­mes Instru­ment der Umwelt­po­li­tik, mit dem auf frei­wil­li­ger Basis die best­mög­li­chen öko­lo­gi­schen Eigen­schaf­ten von Ange­bo­ten gekenn­zeich­net sind.

EU Umwelt­zei­chen

Das euro­päi­sche Umwelt­zei­chen für Qua­li­tät und Umwelt­schutz. In der Papier­pro­duk­ti­on wer­den die ein­ge­setz­ten Che­mi­ka­li­en, der Ener­gie­ver­brauch, die Was­ser- und Luft­emis­sio­nen sowie das Abfall­wirt­schafts­kon­zept betrach­tet. Als Roh­stof­fe dür­fen nur Holz­fa­sern aus nach­hal­tig bewirt­schaf­te­ten Wäl­dern mit Her­kunfts­nach­weis ein­ge­setzt wer­den, von denen min­des­tens 10% Recy­cling­fa­sern oder zer­ti­fi­zier­te Fasern nach FSC oder PEFC sein müs­sen. Die Aus­zeich­nung geht über die rei­nen Umwelt­aspek­te hin­aus und erfor­dert zudem eine hohe Gebrauchs­taug­lich­keit.